Flurbegehung 2017

Der Geschichtliche Arbeitskreis Gonzenheim e.V. hatte seine Mitglieder am Karfreitag zur traditionellen Flurbegehung eingeladen. Der Rundgang begann am Gonzenheimer Museum im Kitzenhof, führte zur U-Bahnhaltestelle, weiter die Feldstraße entlang, dann über die „Zuckerrübenbrücke“, am ehemaligen Güterbahnhof und Lokschuppen vorbei zum Bahnhof und zurück am Dornbach entlang nach Alt Gonzenheim und zum Vereinshaus Gonzenheim.

Unter der Führung des 1. Vorsitzenden Ernst R. Henrich haben die Geschichtsfreunde wieder interessante Informationen erhalten. Auch hatte Ernst R. Henrich aus dem Archiv verschiedene Bilder mit alten Ansichten herausgesucht, die an den einzelnen Stationen jeweils große Beachtung fanden.

Bei der anschließenden österlichen Kaffeetafel in der Schultheißenstube bot sich die Gelegenheit zu vielen guten Gesprächen. Frau Kunigunde Croon nahm das Treffen zum Anlass und schenkte dem Geschichtlichen Arbeitskreis für das Museum ein weiteres Bild von dem Maler Eberhard Quirin und zwar eine Radierung mit dem Frankfurter Motiv „Lutherhaus und Hainerhöfchen“.

Ortsrundgang Karfreitag 2017

„Gonzenheimer Hochzeitsbilder“

Ab 15. Januar: Sonderausstellung 2017 „Gonzenheimer Hochzeitsbilder im Wandel der Zeit“

Das Gonzenheimer Museum im Kitzenhof wird ab Sonntag, 15. Januar 2017 nach den Ferien wieder geöffnet sein. Dann kann auch die neue Sonderausstellung „Gonzenheimer Hochzeitsbilder im Wandel der Zeit“ besichtigt werden. In der Sonderausstellung im Obergeschoss des Museums werden eine Fülle von Hochzeitsbildern von Gonzenheimer Familien aus allen Generationen gezeigt.

Das Museum hat dann jeden Sonntag – ausser in den hessischen Schulferien – von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet. Sonderführungen können unter der Telefonnummer 06172 / 453036 (E. Henrich) oder 06172 / 450134 (H. Humpert) vereinbart werden. Der Eintritt zum Museum ist frei.